Der FC Dormitz trauert um Vereinsikone!
 

FC Dormitz trauert um Vereinsikone Tobias "Eckes" Rehm.
Nach langer Krankheit verstarb der Dormitzer Tobias Rehm am 25. August mit nur 40 Jahren. Tobias Rehm war beim FC Dormitz eine Vereinsikone. Der Vollblutstürmer der alten Schule, der in Anlehnung an Club-Legende Dieter Eckstein eigentlich von allen "Eckes" gerufen wurde, durchlief von der F- bis zur A-Jugend alle Jugendmannschaften des FC Dormitz. Von 1997 bis 2013 war er einer der prägendsten Akteure im Dormitzer Aktivenbereich. Der lebenslustige Club-Fan, der jederzeit ein offenes Ohr für seine Mitspieler hatte und oftmals das Bindeglied zwischen jüngerer und älterer Generation war, erzielte in insgesamt 565 Spielen sage und schreibe 345 Treffer und belegt damit den dritten Platz in der Vereinshistorie. Sportlicher Höhepunkt war 2002 der Aufstieg in die Kreisklasse. Eckes war vor allem als Kopfballungeheuer bekannt, fast die Hälfte seiner Treffer erzielte er aufgrund seines exzellenten Timings mit dem Kopf. Im Jahr 2013 beendete der 40-jährige Lagerist aufgrund von Rückenbeschwerden seine aktive Spielerkarriere. Danach unterstützte er aber nach wie vor das Dormitzer Team bei fast jedem Heimspiel, um danach im Sportheim in geselliger Runde zu fachsimpeln. Mit seiner liebenswerten Art war Eckes ein wichtiger Bestandteil des Fußballclubs. Der FC Dormitz trauert um eine außerordentliche Persönlichkeit und Identifikationsfigur.
Die Trauerfeier findet am kommenden Freitag um 11 Uhr in Dormitz statt.
   

Spielinfos  


Nächsten Spiele:
1. Mannschaft
5. Spieltag
FC Pegnitz
-
FC Dormitz
Sonntag, 08.09.2019 15:00 Uhr

Letzten Spiele:
1. Mannschaft
4. Spieltag
FC Dormitz
1 - 3
Hiltpoltsteiner SV
   

Besucher  

122897
HeuteHeute114
GesternGestern103
Diese WocheDiese Woche776
Dieser MonatDieser Monat2686
Starttag: 06.07.2016
   

Anmeldung  

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok