Dormitz wartet weiter auf ersten Dreier!

 

Auch gegen den Mitaufsteiger aus Forchheim muss sich unsere Elf am Ende knapp geschlagen geben. Die Hausherren waren in Halbzeit 1 besser, doch erst kurz vor der Pause konnten sie eine Unachtsamkeit in der Dormitzer Hintermannschaft zur Führung nutzen. Nach dem Seitenwechsel schwindeten beim ATSV die Kräfte und der FCD kam besser ins Spiel. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Kreischer, der leider nur die Latte traf. So lässt der erste Dreier in der neuen Saison noch etwas auf sich warten. Jedoch möchte man es schon am kommenden Sonntag gegen Poxdorf besser machen!

 

Erster Dreier für den ATSV!
von PH (ATSV Forchheim)

Bei sommerlichen Temperaturen stand am Sonntag das Duell der beiden Aufsteiger um den FC Dormitz und dem ATSV Forchheim auf dem Programm. Die gastgebende Forchheimer Mannschaft, die in den beiden vorherigen Duellen sehr unglückliche Niederlagen einstecken musste, war natürlich gewillt, es nun besser zu machen und endlich zu punkten, während der Gast nur minimal besser, nämlich mit einem Zähler aus dem Auftaktmatch gegen Hetzles, in der Tabelle da stand. In Durchgang Eins sahen die Zuschauer ansprechenden Fußball der Heimelf, die immer wieder über die Flügel kam, sich durch die Zentrale kombinierte und zu Abschlüssen kamen. Lediglich die Verwertung der Chancen, und das war auch die einzige Parallele zu den Vorspielen, war durchaus ausbaufähig. Es hätte aufgrund der Vielzahl an Chancen auch 3:0 zur Pause stehen können, im Grunde genommen sogar stehen müssen. Kurz vor der Pause dann doch noch der Führungstreffer: Der Co-Trainer des ATSV, Turgay Atli, erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und startete nach vorne mit der Kugel am Fuß. Sein Pass in die Schnittstelle zu dem erneut bärenstarken Andeson da Costa Silva konnte nicht mehr entscheidend geklärt werden, sodass dieser alleine auf den Keeper zulief und eiskalt vollstreckte. Von den Gästen war in Hälfte Eins nichts zu sehen, das sollte sich im zweiten Abschnitt aber ändern. Diese begann, nachdem der gut leitende Schiedsrichter den Mannschaften eine viertel Stunde Pause gönnte, ohne große Ereignisse in den ersten paar Minuten. Nach gut 65 Minuten tauchte Marc Baumann aus spitzem Winkel vor dem Torwart auf, verzog aber knapp am Tor vorbei. Auch die anschließende Aktion war von Baumann, der seinen Bewachern entwischt war, den Torwart elegant umdribbelte und mit seinem linken Fuß aufs Tor schoss. Er erwischte die Kugel allerdings nicht richtig, sodass diese zum Tor kullerte und im letzten Moment noch von einem Verteidiger der Gäste ins Toraus geklärt werden konnte. Hiernach schaltete der ATSV deutlich zurück und die Gäste übernahmen das Spiel. Die Heimelf stellte sich jetzt hinten rein und wollte das Spiel über die Zeit retten. Es gab kaum noch Entlastung nach vorne, was zugleich zeigt, dass nun auch die Dormitzer ein Tor erzielen wollten und die Forchheimer in die eigene Hälfte drückten. Man spürte bei der Heimmannschaft den Substanzverlust deutlich, jedoch verteidigten sie mit Mann und Maus den knappen Vorsprung. So richtig gefährlich wurde der Gast auch weiterhin nicht, mit einer Ausnahme: Kurz vor Schluss hatte Dormitz einen Freistoß aus halbrechter Position, gut 20 Meter vor dem Tor. Die kurz ausgeführte Standardsituation, der Ball wurde quer in die Mitte gespielt, nahm ein Dormitzer so wie er kam und zimmerte das Leder Richtung Heimtor. Viele auf und außerhalb des Feldes haben den Ball schon im Netz einschlagen sehen, allerdings haben sie die Rechnung ohne den überragenden Heimkeeper Luis Mechler gemacht, der mit einem riesen Reflex den Ball übers Tor lenkte. Das war es denn, der Schiedsrichter pfiff die faire Partie ab und der ATSV konnte seinen ersten Dreier in der neuen Saison bejubeln, der, aufgrund der Chancenvielzahl gerade in der ersten Halbzeit auch sicher verdient war. Jetzt ist der Anfangsdruck erstmal ein wenig weg und der so wichtige Saisonstart ist nicht komplett misslungen. Den fairen Gästen aus Dormitz wünschen wir eine erfolgreiche sowie verletzungsfreie Saison.

ATSV Forchheim: Mechler, Koschmieder, Grigo, Rahimi-Kasmai, Sütcü, Wesolowski, Atli, Heublein, Baumann, da Costa Silva, Hopkins / Scherrer, Nolte, Hoffmann T., Atar T. (71.)

FC Dormitz: Dornberger, Braun, Kreischer P., Rüth, Ruhland, Hölter, Jellen, Tiltsch S., Rehm L., Bierbaum, Missalla, Schuderer (59.), Dietz (18.), Raab (78.)

Tore: 1:0 da Costa Silva (40., Atli)

Gelbe Karten: - / Hölter (39.)

   

Spielinfos  


Nächsten Spiele:
1. Mannschaft
5. Spieltag
FC Pegnitz
-
FC Dormitz
Sonntag, 08.09.2019 15:00 Uhr

Letzten Spiele:
1. Mannschaft
4. Spieltag
FC Dormitz
1 - 3
Hiltpoltsteiner SV
   

Besucher  

206337
HeuteHeute39
GesternGestern76
Diese WocheDiese Woche260
Dieser MonatDieser Monat1627
Starttag: 06.07.2016
   

Anmeldung  

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok