Rückrundenstart geglückt!

 

Zum Rückrundenauftakt empfing man den ATSV Forchheim. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen früh in Führung. Doch Dormitz konnte im Gegenzug durch Rehm ausgleichen, der kurz vor der Pause sogar noch auf 2:1 erhöhte. Kurz nach der Pause war es erneut Rehm der das 3:1 markierte. In der 58. Minute erzielten die Forchheimer dann den Anschlusstreffer, doch Rehm machte mit seinen Treffern vier und fünf an diesem Sonntag alles klar. Daran änderte auch der erneute Anschlusstreffer der Gäste nichts mehr.

 

Rehm schießt Dormitz im Alleingang zum Sieg!
von ZeGaucho (FC Dormitz)

Vor 85 Zuschauern legte im Kellerduell der Gast aus Forchheim los wie die Feuerwehr und hatte bereits nach wenigen Sekunden die erste Torchance. Spielertrainer Atar spitzelte in der zehnten Minute den Ball an Torhüter Mages zur Gäste-Führung vorbei. Quasi im Gegenzug eroberte Wigger stark den Ball, das Spielgerät landete bei Hölter, welcher Rehm per Rückpass bediente. Der Dormitzer Kapitän ließ sich die Chance nicht nehmen und schob zum Ausgleich ein. Danach war das Spiel relativ ausgeglichen, auch wenn Dormitz bissiger in den Zweikämpfen wirkte und sich ein Chancenplus erspielte. Kurz vor der Halbzeit erkämpfte sich Rehm stark den Ball und lupfte ihn über den herauseilenden ATSV-Keeper Mechler, so dass der Gastgeber mit 2:1 zur Halbzeit führte. Auch nach der Pause war die Popp-Elf die agilere Truppe. In der 48. Minute landete der Ball nach erneut starkem Pressing bei Hölter, der den Ball zu Rehm durchsteckte. Der Goalgetter vom Dienst bewahrte die Ruhe und traf platziert zum 3:1. Unmittelbar danach hatte der FCD noch zwei weitere gute Torchancen, um das Spiel zu entscheiden. Quasi aus dem Nichts erzielte Stein mit einem sehenswerten Schuss den Anschlusstreffer. Anschließend wirkte die Heimelf etwas verunsichert, so dass der ATSV Oberwasser hatte. Nach einem Freistoß in der 60. Minute ereignete sich eine der Schlüsselszenen des Spiels. FCD-Torhüter Mages begrub den Ball nach einem Flachschuss im Nachfassen unter sich – ein klarer Fall für die Torlinientechnik aus Deutschlands höchsten Ligen. Schiedsrichter Eich ließ die Begegnung jedoch weiterlaufen. In der 68. Minute erzielte Rehm die Vorentscheidung, nachdem er zuvor dem ATSV-Keeper den Ball während des Spielaufbaus abluchste. In der 76. Minute schraubte er sein Torkonto auf sage und schreibe fünf Treffer, nachdem ihn Missalla müstergültig bediente. Der eingewechselte Fadil konnte im Anschluss nach schöner Einzelleistung nochmals etwas Ergebniskosmetik betreiben, so dass es letztendlich 5:3 für den FC Dormitz lautete. Alles in allem betrachtet ein verdienter Heimerfolg, da der FCD sich ein deutliches Chancenplus erspielen konnte.

FC Dormitz: Mages B., Kugler, Massicot, Kreischer P., Rüth, Wigger, Hölter, Hübner, Bierbaum, Tiltsch S., Rehm L. / Jellen, Prokopy, Helling (46.), Ruhland (25.), Missalla (60.)

ATSV Forchheim: Mechler, Koschmieder, Grigo, Sütcü, Wesolowski, Atli, Stein, Heublein, da Costa Silva, Baumann, Atar T., Friesner D. (80.), Hopkins (51.), Haji-Yusef F. (60.)

Tore: 0:1 Atar T. (10.), 1:1 Rehm L. (11., Hölter), 2:1 Rehm L. (40.), 3:1 Rehm L. (48., Hölter), 3:2 Stein (58.), 4:2 Rehm L. (68.), 5:2 Rehm L. (76., Missalla), 5:3 Haji-Yusef F. (78.)

Gelbe Karten: Hübner (35.), Ruhland (42.), Wigger (89.) / Sütcü (51.), Baumann (60.), Hopkins (80.), Haji-Yusef F. (85.), Koschmieder (88.)

   

Spielinfos  


Nächsten Spiele:
1. Mannschaft
5. Spieltag
FC Pegnitz
-
FC Dormitz
Sonntag, 08.09.2019 15:00 Uhr

Letzten Spiele:
1. Mannschaft
4. Spieltag
FC Dormitz
1 - 3
Hiltpoltsteiner SV
   

Besucher  

138719
HeuteHeute71
GesternGestern100
Diese WocheDiese Woche545
Dieser MonatDieser Monat3095
Starttag: 06.07.2016
   

Anmeldung  

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok